Zum Inhalt springen

Expertentipps zur Reparatur

Vor ein paar Jahren lernte noch jedes Kind, wie man einen Fahrradschlauch repariert – heute wird sogar im Geschäft sofort ein neuer Schlauch montiert. Früher wussten noch viele Menschen, wie man auch elektronische Dinge repariert – heute werden sie so gebaut, dass man sie fast nicht öffnen kann und oft werden elektronische Fehler werden eingebaut bzw. Teile, die bewusst nach einer gewissen Zeit verschleißen. Hierbei spricht man von der geplanten Obsoleszenz. Die Langlebigkeit der Produkte steht schon lange nicht mehr im Mittelpunkt, sondern Profite und Renditen für die Eigentümer und Anteilhaber. Die Umwelt und der Kunde werden nicht beachtet. Der reparaturwillige Kunde wird sogar vergrämt – meist ist eine professionelle Reparatur teurer als die Neuanschaffung des Gerätes. Somit werden Unternehmer sehr reich, die Politik spricht von „Wirtschaftswachstum“ und „Erfolgen“ und es wird außeracht gelassen, dass das alles zu Ungunsten anderer (in Afrika, Asien, Lateinamerika) geschieht.

ifixit.com bietet eine Unmenge an kostenlosen Anleitungen zur Reparatur sämtlicher elektronischer Geräte – von Handys und Laptops über Kameras und Drucker bis zu Autos. Hier gibt es auch Anleitungen für bestimmte Geräte, deren Hersteller sagt, dass sie nicht zu reparieren seien – und die Kunden somit „zwingt“, sich ein neues Gerät zu besorgen.

Hier gehts zur Homepage von ifixit:
de.ifixit.com

%d Bloggern gefällt das: